Unsere Hausverwaltung

WEG-Verwaltung

Wir verwalten das Objekt nach Ihren Wünschen. Zielsetzung ist das größte Maß an Wirtschaftlichkeit zu erreichen und dabei nicht nur den Bestand zu erhalten, sondern mittels modernisierender Instandhaltung auf dem aktuellen Stand der Technik zu halten. Bei Sanierungen lautet unsere Devise: Die technisch beste Lösung, die unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten vertretbar ist, sollte realisiert werden.

Verwaltungsbeirat

Verwaltungsbeirat Der Vorsitzende des Verwaltungsbeirats wird laufend über alle wichtigen Dinge informiert. Ein gutes persönliches Verhältnis zwischen Verwaltung und Beirat ist uns wichtig und unseres Erachtens Voraussetzung einer effektiven und erfolgreichen Arbeit. Wir steuern unseren Teil dazu bei. Planung und Ausführung von Instandhaltungsmaßnahmen erfolgen in enger Absprache mit dem Verwaltungsbeirat.
Wenn Sanierungsmaßnahmen durchzuführen sind, werden unsererseits die bestehenden Handlungsalternativen aufgezeigt, bewertet und schließlich die technisch beste Lösung, die unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten vertretbar ist, vorgeschlagen. Hat man sich im gemeinsamen Gespräch schließlich für eine der dargestellten Handlungsalternativen entschieden, werden mehrere Vergleichsangebote eingeholt.

Eigentümerversammlung

Eigentümerversammlung Die Eigentümerversammlung wird professionell vorbereitet. Zu jedem Beschlusspunkt werden konkrete, durch Angebote unterlegte Vorschläge gemacht. Sanierungen werden unter Verwendung von Overheadprojektor, entsprechender Folien, Bilder, Pläne, Zeichnungen allgemein verständlich erläutert. Unser Ziel ist es, jedem Eigentümer, ob er sich vorweg mit dem Thema beschäftigt hat oder nicht, im Rahmen der Versammlung den Wissensstand zu vermitteln, den er benötigt, um sich zur Abstimmung über die eine oder andere Sanierungsvariante eine gefestigte Meinung zu verschaffen. Fragen werden zielgerichtet beantwortet; die Diskussion wird straff geführt.

Jeder kann seine Meinung sagen; ausufernde, an der Sache vorbeigehende Monologe werden unterbunden. Unsere Prämisse: Die Versammlung darf nicht ermüden. Diskussionen dürfen sich nicht im Kreise drehen. In diesem Zusammenhang bleibt noch zu erwähnen: Das Protokoll der Eigentümerversammlung wird bereits in der Versammlung erstellt. Der Beirat erhält sofort einen Ausdruck, der geprüft und gegengezeichnet wird. Alle anderen Eigentümer erhalten das Protokoll in der Regel am übernächsten Tag nach der Versammlung.

Kaufmännisches Gebäudemanagement

Laufende Prüfung der Wirtschaftlichkeit

Wir sind stets bestrebt, für die WEG die günstigsten Konditionen zu realisieren. Wir überprüfen bei Objektübernahme alle Verträge auf Wirtschaftlichkeit und wiederholen diese Überprüfung jeweils bei Vertragsablauf bzw. wenn uns neue, günstige Anbieter bekannt werden. Dies gilt für alle Arten von Verträgen (Hausmeister, Versicherungen, Versorgungs-unternehmen, Wartungsdienste etc.).

Bei Objektübernahme stellen wir oftmals fest, daß sich der Versicherungsschutz nicht nur wesentlich verbessern, sondern gleichzeitig auch bis zu 50% günstiger regeln läßt. Einsparpotentiale ergeben sich ebenso bei Wartungsverträgen etc.

Eigentümer- und Objektkorrespondenz

Wahrnehmung sämtlicher Vertragsangelegenheiten

Bestehende Verträge werden nur in Absprache mit dem Beirat gekündigt. Beim Hausmeister steht mehr als bei anderen Vertragsbeziehungen die Persönlichkeit des Vertragspartners im Vordergrund.

Buchhaltung, Abrechnung

  • Laufende Überwachung des fristgerechten Geldeingangs bezüglich Wohngeld- und Mietkonten, sowie sonstiger Forderungen
  • zügige Mahnung und Beitreibung von Außenständen im außergerichtl. Mahnverfahren
  • Prüfung aller und Zahlung berechtigter objektbezogener Rechnungen
  • EDV-gestützte geordnete Erfassung aller Einnahmen und Ausgaben
  • Erstellung folgender Auswertungen für alle Eigentümer

    • Jahresabrechnung mit Übersicht über alle interessanten Einzelbuchungen
    • Kostenvergleich, der bis zu 7 Wirtschaftsjahre gegenüber stellt
    • Wirtschaftsplan

Wir haben ein eigenes EDV-System und arbeiten nicht mit der Hausbank zusammen. Das heißt, es entstehen keine Kosten für die Betreuung durch die Hausbank und wir sind in einigen Dingen flexibler. So ist beispielsweise ein Kostenvergleich über mehrere Jahre möglich. Die Buchhaltung erfolgt selbstverständlich zeitnah. Außenstände werden automatisch angemahnt.

Wie nach erfolgloser Mahnung weiter zu verfahren ist, wird in der ersten Versammlung unter unserer Leitung festgelegt. Die Tatsache, daß wir unnachlässig am Ball bleiben führt in der Praxis dazu, daß es in unseren Wohnanlagen nahezu keine säumigen Zahler gibt.

Rücklagenbewirtschaftung

Die Höhe der Rücklage, wie auch der laufenden Zuführung bemißt sich nach den Bedürfnissen des jeweiligen Objekts. Wir sind bestrebt, den Rücklagenstand so zu planen, daß Sonderumlagen vermieden werden können.Rücklagen werden unsererseits jeweils best möglich, aber auch sicher, angelegt. Einer unserer Mitarbeiter kümmert sich wöchentlich darum, die günstigsten Konditionen zu eruieren.

Mit dem Erfolg, daß wir deutlich über der Norm liegende Festgeldzinsen bekommen. Dies bestätigt sich regelmäßig, wenn wir neue Anlagen übernehmen. Bei Instandhaltungsmaßnahmen arbeiten wir auch insofern rücklagenschonend, als wir bestehende Förderprogramme der öffentlichen Hand prüfen und bei entsprechender Möglichkeit nutzen.

Technisches Gebäudemanagement

Regelmäßige Objektbegehung

Anleitung des Hausmeisters

Der Hausmeister ist unser Partner. Nur eine funktionierende Kommunikation zwischen Hausmeister und Verwaltung führen zum richtigen Ergebnis. Fest steht aber: Der Hausmeister ist Weisungsempfänger. Soweit erforderlich erhält er konkrete Arbeitsaufträge und Fristen für deren Erfüllung. Der Hausmeister ist ein wichtiger Faktor im Bereich der Gebäudewartung. Der richtige Hausmeister spart, oft nicht für jedermann erkennbar, bares Geld.

Organisation der Wartung

Die Wartung technischer Anlagen ist wichtiger Bestandteil der Gebäudebewirtschaftung. Die richtige Wartung hält nicht nur die Funktionalität der Anlagen aufrecht, sondern spart bares Geld. Dem Hausmeister kommen in diesem Zusammenhang wichtige Aufgaben zu.

Organisation von Instandhaltung und -setzung

Ziel ist die modernisierende Instandhaltung auf wirtschaftlichster Basis. Unser Motto: Vorhandene Schäden so sanieren, daß ihre Ursachen nachhaltig beseitigt sind. Wichtig ist uns, Schäden frühzeitig zu erkennen und angemessen zu reagieren.

Wir gehen folgendermaßen vor:

  • Erfassung und Analyse von Schäden
  • Erarbeitung von Instandhaltungs-/Sanierungskonzepten;
    Beratung des Eigentümers
  • Ausschreibung von Instandhaltungsmaßnahmen
  • Prüfung der Angebote
  • Vergabe von Aufträgen in Absprache mit dem Eigentümer
  • Bauüberwachung
  • Rechnungsprüfung
  • Geltendmachung von Mängelansprüchen



Ansprechpartner

Für weitere Informationen oder um uns zu beauftragen kontaktieren Sie uns per Telefon (089) 89 42 80 85 oder über dieses Kontaktformular:

Anrede

Ihr Name (Pflichtfeld)

Telefon

Ihre E-Mail-Adresse

Ihre Nachricht (Pflichtfeld)